14.07.2013 - 20:00

Schwedische Studie bescheinigt Chorsingen positive Gesundheitseffekte „Im Gleichtakt schlagende Herzen“

Aktive Chorsänger haben es schon längst geahnt, jetzt hat es eine aktuelle Studie aus Schweden auch wissenschaftlich bewiesen. Gemeinsames Singen lässt die Herzen der Sänger sogar im gleichen Takt schlagen und hat einen ähnlich positiven Effekt auf den menschlichen Körper wie Yoga. Im Interview erklärt Chorleiter Volker Gerland die näheren Zusammenhänge und natürlich gibt es Chormusik zu hören – von Franz Tunder und Josquin des Prèz.

Weiteres Programm:

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 op. 98

Moderation: Mathias Peter