01.06.2011 - 16:44

Peter Härtling über seinen neuen Roman "Das Leben der Fanny Hensel in Etüden und Intermezzi"

Passend zum Hochfest "Christi Himmelfahrt" gibt es im ersten Teil der Sendung "Musica" geistliche Musik von Johann Sebastian Bach und Claudio Monteverdi. Dann spricht der Schriftsteller Peter Härtling über sein neues Buch. Aus der Perspektive von Fanny Hensel entwirft er in dem Roman ein Portrait der Zeit, erzählt von Fannys außergewöhnlicher Kindheit an der Seite von Felix, aber auch von den gesellschaftlichen Zwängen, die verhinderten, dass eine Frau zu Beginn des 19. Jahrhunderts als Künstlerin ein unabhängiges Leben führen durfte.