29.03.2012 - 13:52

Passionsmusik am Palmsonntag Das Tor zur Heiligen Woche

Mit dem Palmsonntag beginnt die Heilige Woche. Die Christen gedenken des Einzugs Jesu in Jerusalem. Doch schon bald nach dem triumphalen Empfang kippt die Stimmung bei den Menschen und Jesus stirbt am Kreuz. In diesen letzten Tagen vor dem Osterfest ist besonders die Passion, der Bericht des Leidens und Sterbens Jesu im Blick. In den katholischen Gottesdiensten wird die Leidensgeschichte gleich zweimal verlesen. Einmal am Karfreitag in der Version des Evangelisten Johannes und einmal am Palmsonntag in diesem Jahr aus dem Markus-Evangelium. Die Markus-Passion steht auch im Mittelpunkt von "Musica". Es erklingt eine Vertonung der Leidensgeschichte des Bach-Zeitgenossen Reinhard Keiser.

Ob er aber wirklich der Komponist ist, ist nicht mit letzter Sicherheit geklärt. In Frage kommt auch Friedrich Nikolaus Bruhns, der Onkel des noch bekannterem und für seine Orgelwerke berühmten Nikolaus Bruhns. Außerdem:
ein Ausschnitt aus der "St. Mark Passion" von Charles Wood aus dem Jahr 1920
und der erste Satz der Symphonie Nr. 2 in c-moll von Gustav Mahler.