Krippe auf dem Petersplatz 2014
Krippe auf dem Petersplatz 2014

25.12.2015 - 20:00

Musik von Camille Saint-Saëns zu Weihnachten Oratorio de Noël

Auch wenn das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach zu Recht weltberühmt ist, gibt es auch lohnenswerte andere Vertonungen der biblischen Weihnachtsgeschichte. Camille Saint-Saens war 23 Jahre alt, als er ein eigenes Weihnachtsoratorium schrieb.

Der französische Komponist ist heute vor allem für seine Instrumentalmusik bekannt, er schrieb das sehr populäre Werk "Der Karneval der Tiere" – doch ihm selbst war diese Schöpfung eher peinlich. Er sah es nur als Spaß an – auch weil er es im nicht mehr ganz so jungen Alter von 51 Jahren geschrieben hatte. Die Abneigung zu der eigenen Komposition war so groß, dass er Aufführungen zeit seines Lebens verbieten ließ. Ganz anders seine Haltung zum Weihnachtsoratorium. Uraufgeführt wurde es erst zehn Jahre nach der Entstehung, 1869 also. Besetzt ist das Werk für 5 Solisten, vierstimmigen gemischten Chor, Streichquintett, Harfe und obligater Orgel. Zehn Sätze umfasst das Weihnachtsoratorium, geschrieben ist es auf Latein und hat keine durchgehende Handlung wie die Fassung von Johann Sebastian Bach. Stattdessen reiht Saint Saens weihnachtliche Episoden aneinander. Textliche Grundlage sind Zitate aus dem Alten und Neuen Testament, die im Bezug zum Weihnachtgeschehen stehen. Beschrieben wird beispielsweise das Erscheinen des Engels bei den Hirten, der die Geburt von Jesus Christus verkündet.

Moderation: Mathias Peter