07.11.2008 - 10:37

Musik zum 9. November "Schicksalstag der Deutschen"

Der 9. November ist ein schwieriges Datum in der deutschen Geschichte, er wird nicht umsonst oft als "Schicksalstag der Deutschen" bezeichnet. Einerseits wurde an diesem Datum 1918 die Republik ausgerufen, doch zwanzig Jahre später und damit vor 70 Jahren kam es in der so genannte Reichspogromnacht zu brutalen Übergriffen gegen Juden und jüdische Einrichtungen, bei denen unter anderem Synagogen in Brand gesteckt und viele Wohnungen verwüstet wurden. 51 Jahre später dann fiel am 9. November 1989 die Berliner Mauer und leitete so die Deutsche Wiedervereinigung ein.

Musikalisch geht es in der Sendung vor allem um die Geschehnisse vor 70 Jahren.  Viele Komponisten wurden im dritten Reich verfolgt, Werke von ihnen als "entartet" bezeichnet und mit einem Aufführungsverbot belegt. In Musica erklingen Werke von Franz Schreker,  Wilhelm Grosz und Erwin Schulhoff.