13.08.2010 - 17:45

Musik zu "Maria Himmelfahrt" in Musica "Assumptio Beatae Mariae"

Am 15. August feiert die Kirche das Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel, besser bekannt als Maria Himmelfahrt. Hinter dem Fest steht die Glaubensüberzeugung, dass für Maria bereits jetzt das Wirklichkeit ist, was für alle anderen Christen noch aussteht – nämlich die Vollendung bei Gott, also ganz bei Gott zu sein. Papst Pius XII. hatte die Glaubensüberzeugung von der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel in Jahr 1950 als Dogma verkündet. Ein Fest zum Heimgang Marias gibt es aber schon viel länger, in der Ostkirche wird ein entsprechendes Fest seit 450 nach Christus gefeiert, im Westen ist das Fest seit dem 7. Jahrhundert bezeugt. Auch heute noch gibt es vor allem im süddeutschen Raum viele Brauchtümer zu diesem Fest; Schiffs- und Lichterprozessionen; außerdem die Segnung von Kräutern. In der Sendung "Musica" gibt es Vertonungen von Bibeltexten und Gedichten aus vier Jahrhunderten, die sich mit Maria als Gottesmutter beschäftigen.