Carl Philipp Emanuel Bach
Carl Philipp Emanuel Bach

07.05.2017 - 20:00

Die Zeit zwischen 1730 und 1770 Galant, empfindsam oder doch Sturm und Drang?

Der Stilwechsel von Barock zur Wiener Klassik zog sich über Jahrzehnte hin und sorgte in der "Zwischenzeit" für eine hohe musikalische Vielfalt und zahlreiche Ausdrucksformen.

Die Musik änderte sich in diesen Jahrzehnten erheblich, Komponisten wie die Gebrüder Graun, die Bach-Söhne oder auch Johann Adolf Hasse hatten ihre Wurzeln noch in der Barockmusik, entwickelten aber eine ganz eigene Musiksprache, die die Basis für die Wiener Klassik wurde. Eindeutige Gattungs-Bezeichnungen für diese „Zwischenmusik“ zu definieren, fällt schwer, die Begriffe reichen von Rokoko, über Empfindsamkeit, Galanterie, Sturm und Drang bis hin zur Vorklassik.

In Musica erklingen Werke von Johann Gottlieb Graun und Carl Philipp Emanuel Bach.

Weiteres Programm:

Einspielungen des belgischen Dirigenten Philippe Herreweghe zu dessen 70. Geburtstag am 2. Mai.

Moderation: Mathias Peter