10.11.2008 - 12:10

Die Geigenvirtuosin Viktoria Mullowa spielt heute und morgen in Köln "Es kommt von der Seele"

Sie liebt barocke Komponisten, hat aber auch ihr Herz für zeitgenössische Musik entdeckt. Auch wenn sie erst einmal eher zurückhaltend und distanziert wirkt - sie ist eine leidenschaftliche Geigenviruosin - und eine weltweit renommierte dazu. Viktoria Mullowa. Am Montag und Dienstag musiziert sie zusammen mit dem Gürzenich-Orchester in der Kölner Philharmonie. In domradio-Künstlerportrait erzählt sie im Gespräch mit Birgitt Schippers von ihren Anfängen als Geigerin und ihrem Zugang zur Musik.

Am 10. und 11.November 2009 ist sie mit dem Gürzenichorchester Köln ab 20 Uhr in der Kölner Philharmonie zu hören. Auf dem Programm steht von Sergej Prokofjew das Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 63.