01.04.2011 - 16:33

Beethovens einziges Oratorium in "Musica" "Wachet und betet"

"Christus am Ölberge" ist das einzige Oratorium von Ludwig van Beethoven. Er komponierte dieses Passionsoratorium aus Anlass seiner Ernennung zum Hauskomponisten des "Theaters an der Wien". Er wählte die Gattung des Oratoriums, weil auf Grund der Fastenzeit die Aufführung von Opern verboten war. Das Werk wurde am 5. April 1803 in Wien uraufgeführt. Es wurde von der zeitgenössischen Kritik verhalten, vom Publikum jedoch recht zustimmend aufgenommen. Beethoven überarbeitete das Oratorium 1804 zur Passionszeit und veröffentlichte es schließlich im Jahre 1811.