ZdK-Präsident Sternberg: Synodaler Weg als "große Chance"
Den richtigen Weg nehmen

30.06.2019 - 06:00

Morgenimpuls von Schwester Katharina "Trauen Sie sich"

Die Nachfolge Jesu ist keine einfache Aufgabe. Schwester Katharina weiß aber, dass jeder mit Gottes Hilfe seinen Weg gehen kann.

Heute, am Sonntag, geht es im Evangelium um die Nachfolge Jesu. Immer wieder kommen Leute und fragen Jesus, ob sie noch dieses oder jenes tun können, bevor sie ihm folgen. Einer behauptet ziemlich vollmundig: "Ich werde gehen, wohin du gehst". Und Jesus weist ihn darauf hin, dass es bei ihm aber kein Zuckerschlecken wird und er abends oft nicht wissen wird, wo er ein Bett findet. Ein anderer will noch schnell den Vater begraben, was man ja verstehen kann. Und er wird darauf hingewiesen, dass es immer etwas zu tun geben wird, das ihn hindert, ihm nachzufolgen. Aber du sollst das Reich Gottes verkünden.

Und ein dritter will noch schnell von seiner Familie Abschied nehmen und wird schroff darauf verwiesen, dass jeder, der eigentlich schon losgeht und dann nochmals zurückblickt, nicht für das Reich Gottes taugt. Und wenn ich da mal aus dem Nähkästchen plaudern darf: Ich kann mich sehr gut erinnern, dass ich genau das im Herzen und im Hinterkopf hatte, als ich mich beim Wegfahren von Zuhause beim Eintritt ins Kloster nicht mehr umgedreht habe, meinen Eltern und der Tante zu winken. Ich wollte taugen für den Dienst am Reich Gottes.

Viele Menschen tun sich ziemlich schwer mit ihren Entscheidungen. Ich habe junge Leute erlebt, die auf der Suche nach ihrem Weg mit Gott und der Kirche waren, aber dann, als es darauf ankam, den entscheidenden Schritt einfach nicht gewagt haben.

Und nach einem schönen Abend mit Studenten in Bonn und vielen Fragen und spannenden Antworten hat mich die Moderatorin gebeten, noch einen Satz zum Abschluss zu sagen. Das ist mir nicht schwergefallen und ich habe gesagt: "Trauen sie sich, entscheiden sie sich – und dann gehen sie los. Auf welchen Weg auch immer, weil Gott wird sie immer begleiten".

(DR)