Pater Eberhard von Gemmingen
Pater Eberhard von Gemmingen

28.12.2009 - 14:58

Jesuit und Medienmann Pater Eberhard von Gemmingen

"Der Pater, der den Papst erklärt", so hat ihn mal ein Journalist genannt. Und tatsächlich hat Eberhard von Gemmingen 27 Jahre lang über den Papst und die Kurie, über den Vatikan und die Weltkirche berichtet. Als Chefredakteur der deutschen Abteilung von Radio Vatikan hat er sich bemüht, die Zuhörer angemessen zu informieren und ihnen Einblicke in fremde Welten zu vermitteln.

Einem breiteren Publikum ist er bekannt, weil sich er durch die Jahrzehnte hinweg den deutschen Medien als Gesprächspartner zur Verfügung gestellt hat. Viele haben ihn auch als Kommentator kirchlicher Großereignisse erlebt. Im Oktober 2009 hat Pater Eberhard von Gemmingen sein Amt an einen jüngeren Jesuiten übergeben; künftig wird er die Spendenzentrale seines Ordens in München leiten. In domradio-"Menschen" erzählt er aus seinem bewegten Leben zwischen Süddeutschland und Italien. Er blickt zurück auf seine Kindheit im Krieg, als einziger Junge unter sechs Kinder einer Uradelsfamilie. Er zeichnet seinen Weg zu den Jesuiten nach und erinnert sich daran, wie er seine soziale Ader entdeckt hat. Außerdem erklärt er, warum ihn kirchliche Medienarbeit oft enttäuscht und was er anders machen würde, wenn er zuständig wäre für die interne und externe Kommunikation der katholischen Kirche. (Wiederholung aus 12/09)