11.09.2011 - 10:35

Generaldirektorin Birkenstock USA Margot Fraser

Alles begann mit einem Urlaub: 1966 war die nach Kanada ausgewanderte Margot Fraser auf Heimaturlaub. Sie hatte Probleme mit den Füßen. In Deutschland sah sie ein paar nicht besonders hübsche, aber äußerst bequeme Sandalen, kaufte sie und trug sie einen Urlaub lang. Am Ende hatte sie keine Schmerzen beim Laufen mehr. Ganz ohne die, vom Orthopäden zu Hause verordnete Krankengymnastik, waren die Zehen wieder gerade.

Die Birkenstocksandalen hatten alles beim Laufen gerichtet. Margot Fraser war begeistert, wollte alles über diese Sandalen wissen und sie in die USA importieren. Das sollte schwierig werden: der erste Schuhhändler, dem Margot Fraser die Birkenstocks zeigte, meinte lakonisch: so etwas kauft niemand.

Wie aus Margot Fraser dann eine Generaldirektorin von einer 50 Million Gesellschaft wurde, zeitweise zu 100 % im Besitz der Angestellten und wie sie versucht hat, "People, planet und profit" zu vereinbaren - das erzählt sie in der Sendung Menschen.