15.12.2012 - 09:50

Ilex, Stechpalme, Hülse, Holly, Christdorn, ... Rot und grün zum Fest

Der Winter hat sich auf leisen Sohlen erst einmal davon gemacht und wird wohl aller Voraussicht nach auch bis Weihnachten nicht wiederkehren, die ganze Woche weht eher milde Luft aus Westen. Trotzdem steht Weihnachten vor der Tür mit seinem ganzen Brauchtum und auch mit den Pflanzen, die zum Brauchtum gehören. Und durchaus spürbar und durchaus wörtlich sticht da der Ilex hervor, Stechpalme oder auch Hülse, Winterbeere und Christdorn genannt.

Die Mittelgebirge westlich des Rheins, besonders das Bergischen Land sind eine alte Heimat von Ilex aquifolium, besser dort als Hülse bekannt. Der immergrüne Strauch mit den spitzen Stachelzähnen an den Blättern wächst gern im Schatten großer Laubbäume, kann selbst bis zu 15 Metern hoch werden und an die 300 Jahre alt. Die roten, saftigen Steinfrüchte reifen ab Oktober, sind aber hochgradig giftig. Für einen Erwachsenen können schon 20-30 Beeren tödlich sein. Für die heimischen Vögel sind die Beeren allerdings ungiftig –  im Gegenteil: nach den ersten Frösten sind die Beeren für Amseln oder Rotkehlchen den ganzen Winter hindurch ein wichtiger Leckerbissen.

Giftig und heilig zugleich

Im Volksglauben gehört die Hülse zum Osterfest als Symbol der Dornenkrone. Aber auch zur Wintersonnenwende verheißt sie Gesundheit und Glück. Zu Silvester war es vielerorts üblich, Vieh und Mensch mit Stechpalmenzweigen zu schlagen, damit das neue Jahr fruchtbar würde. Das liegt weniger an den fiesen Dornen des Ilex, als vielmehr an den kräftigen Farben grün und rot, mit denen der Ilex den Winter prägt. Der Autor Clemens Zerling beschreibt in seinem „Lexikon der Pflanzensymbolik“ die Stechpalme als Schwellenpflanze zwischen Tod und Neugeburt oder Auferstehung, Dunkel und Licht. Da passt gut der englische Name für die Stechpalme: Holly - Heilig.

Decorate the place
with holly,
For a Christmas
bright and jolly,
Hope that
Santa Claus will be,
Very liberal to thee.

„Schmücke den Platz mit Stechpalmen für ein strahlendes und fröhliches Weihnachten, und hoffe dass Santa Klaus großzügig zu dir ist.“

So fies stachelig und giftig die Stechpalme also auch ist, im Garten sollte sie ein Plätzchen haben, robust ist sie und pflegeleicht. Und gerade zu Weihnachten kann sie hilfreich sein.

(St.Q.)