18.04.2014 - 18:00

Prof. Dr. Thomas Söding "Für wen dürfen wir hoffen? Perspektiven des Neuen Testaments"

Gilt die Heilszusage Jesu tatsächlich für alle Menschen? Das Neue Testament enthält aufrüttelnde Gerichtsworte über die Lebenden und die Toten, die radikale Umkehr fordern und Christen wie Nichtchristen die Reichweite ihrer Entscheidungen vor Augen führen.

Anhand einiger Stellen aus dem Römerbrief des Apostels Paulus versucht der Bochumer Neutestamentler Thomas Söding ein Argument zu entwickeln, das zeigt, dass trotz des Unrechts in der Welt die Heilszusage Jesu Christi für alle Menschen gilt. Seinen Vortrag erhielt er im November 2011 im Katholischen Bildungswerk Wuppertal.