11.08.2011 - 16:01

Joachim Kardinal Meisner "Christsein hatte seinen Preis - Die katholische Kirche in der DDR"

Wenige Monate vor dem Mauerfall 1989 erreichte den damaligen Bischof von Berlin die Nachricht, dass ihn der Papst als neuen Erzbischof von Köln vorgesehen habe. Das behagte Joachim Kardinal Meisner überhaupt nicht, hatte er noch zwei Jahre zuvor die Katholiken der DDR dazu aufgerufen, ihr Land nicht zu verlassen.

Darüber und über weitere Aspekte des schwierigen Alltags in einem antireligiösen System sowie die speziellen Herausforderungen als Bischof des "schwersten Bistums der Welt" sprach der Kölner Erzbischof im Rahmen eines Vortrags im Mai 2011 im Haus Altenberg.