Christen aus dem Irak und Syrien
Christen aus dem Irak und Syrien

17.11.2017 - 02:00

Bruder Andreas Knapp "Die letzten Christen"

Leipziger Arbeiterpriester über Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten.

Der IS wütet im Nahen Osten, zerstört gezielt die Wiege des christlichen Abendlandes und damit unsere kulturellen Wurzeln. Andreas Knapp hat sich auf Spurensuche begeben und Flüchtlingslager im Norden des Irak besucht. Hier leben noch Christen, die bis heute die Sprache sprechen, die auch Jesus sprach: Aramäisch. Ihre erschütternden Augenzeugenberichte helfen uns zu verstehen, warum die Menschen aus dem Nahen Osten zu uns fliehen. Bruder Andreas Knapp ist Mitglied der "Kleinen Brüder vom Evangelium" und Arbeiterpriester in Leipzig. In seiner Siedlung leben seit einiger Zeit Christen, die aus dem Irak vor islamistischem Terror fliehen mussten. Über deren Erlebnisse und die Ursachen des religiösen Extremismus wird im Vortrag berichtet.

Bruder Andreas hielt seinen Vortrag im Oktober 2017 im Domforum Köln.