11.02.2011 - 16:46

Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst "Neuevangelisation gegen alle Widerstände"

Im Sommer 2010 errichtete Papst Benedikt XVI. den Päpstlichen Rat zur Förderung der Neuevangelisierung. Dieser solle sich besonders um die Evangelisierung in den Ländern kümmern, in denen der christliche Glaube schon sehr lange beheimatet ist, aber durch die fortschreitende Säkularisierung an Bedeutung verloren hat.

Immer leerer werdende Kirchen, Priestermangel, fusionierende Gemeinden prägen das Bild dieser Länder, zu denen auch Deutschland gehört. Berthold Pelster spricht im Rahmen des VIII. Pater-Werenfried-Jahresgedenken der Organisation "Kirche in Not" im Kölner Maternushaus mit dem Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst und dem promovierten Theologen, Philosophen und Historiker Peter Egger zu Ursachen und Auswegen aus der Glaubenskrise.