11.08.2011 - 16:34

Vorgeschichte der Ende der 1960er-Jahre entstandenen Serie Planet der Affen

Ein Wissenschaftler testet an Schimpansen ein Mittel, das die Regenerierung von Gehirnzellen ermöglichen soll. Ein Affe, dem die Genveränderung bereits angeboren ist, wird von ihm großgezogen, wird zum Rebellen gegen menschliche Misshandlungen und führt andere Primaten in die Revolte, während der Wirkstoff für Menschen fatale Nebenwirkungen zeigt.

Die spannende Vorgeschichte der Ende der 1960er-Jahre entstandenen Kinofilmserie bietet eine interessante Neuinterpretation des Sujets. Geschickt verbinden sich anrührendes Familiendrama und eine spannende, auf Primaten gespiegelte Spartacus-Geschichte mit Anleihen beim Katastrophenfilm zum dichten, klugen Genrefilm, in dem überzeugende Darsteller und vorzügliche Computereffekte einige logische Schwächen ausgleichen. - Ab 14 Jahren.