20.02.2020 - 17:00

"Loss mer singe för doheim" Karneval-Mitsingabend im Wohnzimmer

Es gibt kein Zurück mehr: Der Fastelovend ist da! Pappnase aufgesetzt und das Radio aufgedreht – denn es ist allerhöchste Eisenbahn, die neuen Hits der Session kennenzulernen. An Weiberfastnacht 17-19 Uhr und Karnevalssonntag 16-18 Uhr.

An diesen beiden Tagen holen wir Ihnen nochmal die fünfte Jahreszeit zum Mitsingen und Schunkeln in Ihr Wohnzimmer.

Seit vielen Jahren wächst in Köln die Tradition, vor dem Straßenkarneval einen "Loss-mer-singe-Einsing-Abend" in der Kneipe zu besuchen. DOMRADIO bringt Ihnen jetzt einen eigenen "Loss mer singe"-Abend. Wir holen Ihnen die Kneipe ins Wohnzimmer. Mit neuen Liedern, Textzetteln und Moderation.

"Dreimol null is Null is Null", "Drink doch eine mit" oder Partyknaller wie "Viva Colonia" - wer textsicher ist, ist an Fasteleer klar im Vorteil. Und wer die neuen Hits der Session kennt, ebenfalls. Mittlerweile haben zehntausende Jecken in den über 40 Kölner Kneipen und im Umland fleißig geübt und den Kneipenhit der Session gekürt. Aber weil es bekanntlich nie zu spät ist, und weil der Straßenkarneval ja jetzt erst richtig beginnt, haben Sie noch die Chance, nachzuziehen. Oder sich einfach einen herrlichen Karnevalsabend daheim zu machen, mit kölscher Musik.

Laden Sie sich hier die Refrainzettel runter, die sonst in der Kneipe verteilt werden und laden Sie sich, wenn Sie mögen, auch ein paar Freunde ein. Wir freuen uns auf Sie, und Sie können sich auf zwei Stunden gemeinsames Einsingen ohne Anstehen freuen.

Die Fakten im Überblick:

Eine begleiteter Abend zum Kennenlernen und üben der neuen Karnevals Hits, für alle, die:

- nicht an der Kneipe anstehen wollen,
- von woher auch immer einen Besuch im Fasteleer in Köln planen und sich vorbereiten wollen,
- wissen wollen, was die aktuellen Karnevalstitel 2020 sind,
- Informationen zu den Liedern und Bands haben wollen,
- seit Jahren denken: Zu diesem "Loss mer singe" möchte ich mal gehen aber irgendwie komm ich nie dazu…,
- seit Jahren denken: "Wenn mir doch mal eine hülfe, diese kölschen Texte zu verstehen!",
- von der Verbindung Kirche und Karneval wissen oder etwas darüber erfahren wollen,
- denken, Sie könnten nicht singen... (da schaffen wir Abhilfe),

Moderation: Uta Vorbrodt.

(DR)