12.12.2018 - 07:00

Bischöfe im Advent Bischof Bätzing über den Mut von Katharina Kasper

Jeden Tag ein Impuls: Die deutschen Bischöfe haben für DOMRADIO.DE ihre Gedanken zum Advent formuliert. Bischof Georg Bätzing aus Limburg spricht über den Mut von Katharina Kasper, die Verhältnisse der Kranken, Alten und Kinder verändern zu wollen.

Für mich gehört in diesem Jahr zu den besonderen Adventsgestalten eine mutige Frau aus dem Westerwald: Katharina Kasper. Wir haben im Oktober ihre Heiligsprechung feiern können. Sie ist in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in allergrößter Armut im Westerwald groß geworden und hat einen mutigen Schritt getan. Sie hätte alle Möglichkeiten gehabt, aus dieser armseligen Gegend herauszukommen. Aber sie hat sich entschlossen, zu bleiben und einzusteigen in die armen Verhältnisse der Kranken, Alten und der Kinder in ihrer Umgebung.

Sie fand Gefährtinnen, die mit ihr zusammen eine Gemeinschaft gegründet haben und an Ort und Stelle geblieben sind. Manche haben gemeint, dass sei total verrückt. Wie kann man die Chancen vergehen lassen wegzukommen aus der Armut, rauszukommen in ein ganz anderes Leben hinein. Katharina selber hatte ihrer Mutter einmal gesagt: Wär ich doch nur verrückt. Aber ich spüre einen Auftrag von Gott, hierzubleiben bei den Menschen und deren Not zu wenden.

Ich finde das Leben dieser Frau ganz großartig und es ist mir in diesen Wochen und Tagen sehr ans Herz gegangen. Es ist mir selber auch sehr wertvoll geworden, weil ich heute noch hier in Deutschland aber auch in vier anderen Kontinenten ihre Schwestern erleben kann, wo sie in die Not von Menschen einsteigen und sich für die Würde und die Rechte von Frauen in Krankenhäusern stark machen. Sie sind in Krankenhäusern unterwegs und kümmern sich um alte Menschen. Sie leben als eine fröhliche Gemeinschaft ihren Glauben.

Das Zeugnis dieser Frauen bestärkt mich darin auch selber zu schauen, wo Not herrscht, was ich selber tun kann, um diese Not zu verändern. Advent ist ein Abenteuer. Katharina Kasper macht es uns vor, in dieses Abenteuer mutig einzusteigen. Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Advent und jetzt schon fröhliche Weihnachten!

(DR)