26.10.2014 - 10:00

Pontifikalamt aus dem Kölner Dom am Sonntag der Weltmission Dreißigster Sonntag im Jahreskreis

domradio.de übertrug am dreißigsten Sonntag im Jahreskreis das Pontifikalamt aus dem Kölner Dom mit Weihbischof Dominikus Schwaderlapp. Am Sonntag der Weltmission wird in allen Gottesdiensten für die 1.000 ärmsten Diözesen der Weltkirche gesammelt.

Zur größten globalen Solidaritätsaktion der katholischen Kirche ruft das Internationale Katholische Hilfswerk missio auf. Die Kollekte ist für die 1.000 ärmsten Diözesen der Welt bestimmt. Im vergangenen Jahr kamen im Erzbistum Köln so 351.139 Euro zusammen.

"Pfarreien und Diözesen in den am wenigsten entwickelten Ländern haben kaum eigene Einnahmen. Wenn sie keine Partnerschaften mit Diözesen aus reicheren Ländern haben, ist es für sie schwierig, ihre pastorale und soziale Arbeit zu finanzieren. Vor allem für diese Diözesen ist die weltweite Kollekte zum Sonntag der Weltmission bestimmt", erläutert Dr. Rudolf Solzbacher, missio-Diözesandirektor im Erzbistum Köln. In rund 100 Ländern wird am kommenden Sonntag gesammelt.

Die Kollekte schließt den Monat der Weltmission ab, der traditionell im Oktober stattfindet. missio lädt dazu jedes Jahr eine andere Ortskirche nach Deutschland ein. Unter dem biblischen Leitwort "Euer Kummer wird sich in Freude verwandeln" sind vom 5. bis zum 26. Oktober ein Dutzend Christen aus Pakistan in Deutschland zu Gast, um über ihren Alltag zu berichten. Infos und Materialien gibt es unter www.missio-hilft.de/wms.

Spendenkonto:  Stichwort "Kollekte Sonntag der Weltmission" Pax-Bank eG,  Konto 122 122, BLZ 370 601 93 IBAN DE23370601930000122122