04.10.2009 - 08:59

Pontifikalamt aus dem Kölner Dom Jahrgedächtnis für Kardinal Höffner

Am 29. Sonntag im Jahreskreis erinnerte Weihbischof Manfred Melzer im Kölner Dom in seiner <a onclick="javascript:WindowAudio('21099'); return false;" href="/comet/audio/21099.wma"> Predigt </a>an Joseph Kardinal Höffner. Der Gottesdienst war zugleich Jahresgedächtnis für den früheren Kölner Erzbischof, der am 16. Oktober 1987 starb.

Die musikalische Gestaltung lag beim Chor "Alba Nova"  aus Belgien unter der Leitung von Els Crommen. An der Orgel hörten Sie Winfried Bönig.Die Kategorien dieser Welt gelten bei Gott nicht. Das sagen uns die Lesungstexte dieses Sonntags. Nicht selten verkehrt Gott die Hierarchien und Wertesysteme, die in unserem Alltag wirksam sind, sogar ins Gegenteil. Die Bibel erzählt davon. Instinktiv spüren wir, dass genau das richtig ist. Aber trauen wir dem Glauben weit genug, um uns wirklich darauf einzulassen? Eines ist sicher: Gott lässt sich auf uns ein. WortgottesdienstErste LesungDieses Lied vom Gottesknecht ist ein tröstender Text; denn es verheißt Hoffnung für den - und alle - Geschundenen. Zugleich irritiert es bis heute, dass Gott sein Heil gerade durch den "zerschlagenen Knecht" bringt. Das Christentum liest diesen alttestamentarischen Text als Ankündigung für Leiden, Tod - und Auferweckung - Jesu. In längerer Fassung ist er in der Karfreitagsliturgie zu hören. Zweite LesungDies ist die zentrale Stelle des Hebräerbriefes, mit dem gezielt eine Gemeinde mit judenchristlichem Hintergrund angesprochen wird. In Begriffen und Vorstellungen, die speziell diesem Adressatenkreis geläufig sind ("Hohepriester"), wird Jesus als Messias erwiesen. EvangeliumMit der Frage nach dem Ehrenplatz im Reich Gottes klingt das Grundthema dieses Sonntages an. In seiner Antwort rückt Jesus die Vorstellungen der Jünger zurecht. Ihm wirklich nachzufolgen, das bedeutet in dieser Welt "anzuecken", auf Widerstand zu stoßen, ja möglicherweise Leid und Tod. Folge mirViele Stimmen locken mich:Du brauchst dies.Du musst das haben.Diese Automarke muss es sein.Auf jeden Fall diese Versicherung!Kauf diesen Kaffee!Dieses Handy musst du haben.Du musst schlank sein.Du musst schön sein.Du musst fit sein.Tu dies - und du wirst glücklich.Sei so - dann bist du richtig.Dazwischen unaufdringlich eine Stimme, die sagt: Lass das alles zurück!Komm, folge mir nach!Gisela Baltes(Quelle: Messbuch 2009, Butzon & Bercker Verlag)