29.09.2011 - 08:15

Pilgeramt zur Domwallfahrt mit Weihbischof Koch "Gemeinsam sind wir das Salz der Erde"

Zu einem stärkeren, gemeinsamen Engagement in der Gesellschaft hat der Kölner Weihbischof Heiner Koch Christen aufgerufen. "Wir gehen zu Grunde, wenn wir uns nur auf uns zurückziehen", so Koch <a href="http://www.domradio.de/comet/audio/mp3/27955.mp3" target="_blank">in seiner Predigt</a> während des Pilgeramts zur Domwallfahrt.

Der Weihbischof nahm in seiner Predigt Bezug auf das diesjährige Motto der Domwallfahrt 2011 "Ihr seid das Salz der Erde" (Mt 5,13). "Ein Glaube, der nicht weitergegeben wird, Salz, das nicht in die Suppe kommt, dieses Salz ist überflüssig", urteilte Koch. Der Weihbischof rief jeden Einzelnen dazu auf, sich in der Welt zu engagieren. Jeder habe seine Gaben und Talente. "Miteinander sind wir stark, so sind wir wirklich Kirche." Alles Große wachse im Teilen.

Beteiligt war das Patendekanat Rhein-Sieg
An dem Gottesdienst war das Kreisdekanat Rhein-Sieg beteiligt. Als Patendekanat gestaltete es das Tagesprogramm am Donnerstag der Wallfahrt und auch den Gottesdienst mti. Konzelebranten waren Kreisdechant Msgr. Anno Burghof und weitere Priester aus dem Kreisdekanat Rhein-Sieg.

Es sangen Kirchenchöre aus dem Kreisdekanat Rhein-Sieg, begleitet vom Symphonischen Blasorchester "Musikfreunde Fidelia Wormersdorf". Die musikalische Leitung hatten Norbert Schmitz-Witter und Bernhard Blitsch. Die Kollekte ging an das Projekt des Kreisdekanats Rhein-Sieg "Treffpunkt am Markt". In einem alten Haus in Siegburg heißen Ehrenamtler Besucher in Empfang und beantworten Fragen zu Kirche und Glaube und geben Lebenshilfe, wie Monsignore Burghof im domradio.de-Interview erklärte.

Ehrenamtliche Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt der Domwallfahrt 2011
Zur diesjährigen Domwallfahrt bis zum 2. Oktober werden Tausende Pilger in Köln erwartet. Unter dem Motto "Ihr seid das Salz der Erde" werden in diesem Jahr vor allem Ehrenamtliche gewürdigt. Der Ehrenamtstag am Samstag mit etwa 2.000 Gästen bildet den Höhepunkt der Wallfahrt mit Messen, Vorträgen, Diskussionen, Orgelmeditationen und einer Ausstellung.

Die mehrtägige Domwallfahrt mit Besuch von Dreikönigenschrein, Mailänder Madonna und Gerokreuz fand 2006 zum ersten Mal statt. Die Veranstaltung hatte der Kölner Erzbischof, Joachim Kardinal Joachim Meisner, unter dem Eindruck des Weltjugendtags 2005 angestoßen. Im vergangenen Jahr kamen rund 52.000 Pilger.