16.04.2012 - 12:06

In Köln wird die Gebetsaktion fünf Jahre alt Ein ganzes Wochenende Nightfever

"Macht auf Eure Tür für Christus" - dem Aufruf des Seligen Papst Johannes Paul II. folgen regelmäßig Jugendliche in Europa beim "Nightfever". Die Wurzeln der Gebetsaktion liegen beim Weltjugendtag in Köln. Nun kommt wieder internationaler Besuch in die Domstadt.

Von Freitag (20.04.2012) bis Sonntag sind Jugendliche aus der ganzen Welt zum vierten internationalen "Nightfever-Weekend" eingeladen. Besonders freut sich Andreas Süß über den Termin. Er war einer der Mitinitiatoren der Gebetsaktion. Im WJT-Jahr 2005 war er noch im Priesterseminar, heute ist er Kaplan in der Düsseldorfer Gemeinde St. Matthäus.

Im domradio.de-Interview erinnert sich der Nightfever-Mitbegründer an die Anfänge im Kölner Dom. "Wir wollten an den Ursprungsort." Zum Weltjugendtag im August 2005 kamen Hunderttausende Jugendliche in Köln, der Dom war eines ihrer beliebtesten Ziele.  Nach einiger "Überzeugungsarbeit", so Süß, war es im Dezember 2006 soweit: das erste Nightfever in Deutschlands bekanntestem Gotteshaus, gefeiert gemeinsam mit dem Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner.

Eine Idee geht um die Welt
Über die Idee schreiben die Initiatoren auf ihrer Internetseite selber: "Inspiriert vom Weltjugendtag möchten wir die Freude am Glauben und an Gottes Gegenwart, die wir selbst erfahren haben an andere weitergeben - uns und unsere Türen für Christus und die Menschen öffnen." Konkret bedeutet das in Köln wie an allen anderen Standorten: Der Abend beginnt mit einer Heiligen Messe gefolgt von einer längeren Zeit der eucharistischen Anbetung, die durch Kerzenlicht und besinnliche Musik besonders gestaltet ist. Hierzu laden Helfer auch Passanten ein.

Gestartet war Nightfever bereits kurze Zeit nach dem Weltjugendtag im Erzbistum Köln: 30 Kilometer entfernt vom Dom in der Kirche St. Remigius in Bonn. Eine Idee, die seitdem um die Welt geht: Andere Städte folgen Monat für Monat, alleine 26 sind es bis heute in Deutschland, weitere in Dänemark, England, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz.

Auch am Samstag (21.04.2012) lädt Kardinal Meisner wieder zur Heiligen Messe im Kölner Dom. domradio.de überträgt das Pontifikalamt ab 18.30 Uhr live in Bild und Ton (Radio und Internet).