Domdechant Johannes Bastgen: Köln verliert einen volksnahen, guten Priester
Prälat Bastgen wurde 64 Jahre alt

10.03.2013 - 10:00

Kapitelsamt im Kölner Dom mit Weihbischof Schwaderlapp Jahresgedächtnis für Prälat Bastgen

Zur Umkehr hat Weihbischof Dominikus Schwaderlapp am vierten Fastensonntag im Kölner Dom aufgerufen. domradio.de übertrug das Kapitelsamt live. Es war das Jahresgedächtnis für Prälat Bastgen.

„Umkehr lohnt sich, sie führt in die Arme der göttlichen Barmherzigkeit“, so Weihbischof Schwaderlapp in seiner Predigt. Selbst Konsequenzen zu ziehen sei nicht immer leicht. „Der Stolz ist in jedem vorhanden und dieser Stolz vernebelt den Blick auf die Wirklichkeit.“ Der Kölner Weihbischof warnte vor Notlügen, Lästereien, Steuerhinterziehungen und einem Verharmlosen des eigenen Tuns. Stattdessen forderte er, Verantwortungen für Fehler zu übernehmen und „nicht vor uns selbst wegzurennen“. Schwaderlapp verwies auf das Evangelium vom verlorenen Sohn. Wegmarken durch die Welt seien „Sünde“, „Umkehr“ und „Barmherzigkeit“.

Die musikalische Gestaltung lag am vierten Fastensonntag "Laetare" bei der Domkantorei Köln unter der Leitung von Winfried Krane. An der Orgel war Ulrich Brüggemann.