22.09.2010 - 09:52

Die 5. Kölner Domwallfahrt ist eröffnet - Pilgeramt ab 18.30 Uhr live "Hoffnungszeichen in der Welt setzen"

In Köln ist die Domwallfahrt mit einem <a href="http://www.domradio.de/videothek/5321" target="_blank">feierlichen Gottesdienst</a> eröffnet worden. Bis Sonntag werden rund 50.000 Pilger erwartet. Im Zentrum steht der an allen Tagen geöffnete Pilgerweg, der unter dem Dreikönigenschrein in der Kathedrale hindurchführt. In seiner <a href="http://www.domradio.de/videothek/5320" target="_blank">Predigt</a> im Dom rief Dompropst Norbert Feldhoff die Pilger auf, sich in den kommenden Tagen von der Hoffnung des Glaubens erfüllen zulassen.

Christliche Hoffnung sei etwas anderes als Optimismus und Fortschrittsglaube, so Feldhoff. Damit sei auch nicht Vertröstung noch Weltflucht gemeint. "In der Hoffnung richten wir unser Leben auf Gott aus, weil wir darauf vertrauen, dass wir in ihm die endgültige Erfüllung finden."

Mit ihrem gelebten Glauben könnten Christen Hoffnungszeichen in der Welt setzen, so Feldhoff. Hoffnungsträger seien etwa Kinder, zumal behinderte, oder Alleinerziehende, "die in aller Not und Verlassenheit zu ihrem Leben und zu ihrem Kind stehen".

Hoffnungsträger seien auch die vielen, die sich unermüdlich für Arme, Kranke oder Sterbende einsetzten, sagte der Dompropst mit Blick auf das diesjährige Wallfahrtsmotto. Es lautet "Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung fragt, die euch erfüllt" (1 Petr 3,15).

Gottesdienste, Andachten und Meditationen
Bis Sonntag finden im Dom Gottesdienste, Andachten und Meditationen statt. Die Wallfahrt soll nach Worten des Kölner Kardinals Joachim Meisner das Gemeinschaftsgefühl der Katholiken stärken und die Auseinandersetzung mit dem Glauben anregen. Im Begleitprogramm sind Filmvorträge, Konzerte, Diskussionen und eine Vortragsreihe über Generationenfragen und das Thema Sterbebegleitung vorgesehen.

Für die Jugend wird es am Samstag eine Sternwallfahrt zum Dom sowie ein Nachtgebet geben. Dabei soll eine Grußbotschaft von Papst Benedikt XVI. an die jungen Christen verlesen werden. Ebenfalls am Samstag werden bei einer Glockenvigil ab 19.30 Uhr nacheinander die Glocken des Doms sowie aller Innenstadtkirchen läuten. Daran schließt sich ab 20.00 Uhr die Kölner Musiknacht an. Die Domwallfahrt endet am Sonntag mit einem feierlichen Pontifikalamt mit Kardinal Meisner um 10.00 Uhr. Dabei gibt es auch einen besonderen Segen für Ehejubilare.