11.06.2017 - 15:00

Pontifikalamt an der Chorruine Heisterbach Bin durch die Tür! Zeit und Raum erleben - Familienwallfahrt der rheinischen Bistümer

Im Internet-TV übertrug domradio.de am Dreifaltigkeitssonntag das Pontifikalamt vom Gelände des ehemaligen Zisterzienserklosters Heisterbach mit Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki. Anlass war die Familienwallfahrt der rheinischen Bistümer.

"Ein Tag ist wie tausend Jahre" Bei der Familienwallfahrt der rheinischen Bistümer hat heute Kardinal Woelki zum Dreifaltigkeitsssontag vom allmächtigen Gott gesprochen, der nicht nur als Freund an unserer Seite ist, sondern der auch in uns lebt.

Die Familienwallfahrt richtet sich an Familien in den unterschiedlichsten Lebensphasen. Generationsübergreifend waren alle eingeladen: Eltern, Großeltern, Alleinerziehende, Kleinfamilien, Großfamilien, Babys, Kinder, Jugendliche und alle, die sich von der Wallfahrt angesprochen fühlen.

„Bin durch die Tür... - Zeit und Raum entdecken“ - das Wallfahrtsmotto knüpft an eine Legende an. Der Mönch von Heisterbach verlässt, herausgelockt von einem singenden Vogel, das Kloster und wird in Gottes wunderbarer Schöpfung belohnt mit unendlicher Zeit und unendlichem (Lebens)-Raum. Nach 1000 Jahren kehrt er heim, jung geblieben in der Verbundenheit mit Gottes Schöpfung, denn bei Gott ist Unendlichkeit.

Zeit und Raum genug für die eigenen Bedürfnisse wie die der Familie: für viele Mütter, Väter und Kinder ein Luxus. Die Familienwallfahrt lädt ein zu Erfahrungen mit Gott geschenkter Zeit und freiem Raum.

Quelle: Flyer zur Familienwallfahrt 2017