08.01.2018 - 07:45

Franziskanerkloster Dortmund Bruder Klaus Albers OFM

In seinem Orden war Klaus Albers allein siebzehn Jahre mit der Ausbildung des Ordensnachwuchses betraut. Seit 2008 leitet er das Bruder-Jordan-Werk, das den Seligsprechungsprozess von Bruder Jordan Mai OFM begleitet und soziale Arbeit für Bedürftige leistet.

Bruder Klaus, Jahrgang 1946, stammt aus Oldenburg. Im Alter von 20 Jahren begann er das Noviziat im Franziskaner-Orden und studierte dann Philosophie und Theologie in Münster, Bochum und München; es folgte ein Psychologie-Studium. Albers arbeitete in verschiedenen Städten in der Gemeindeseelsorge und in Paderborn in der Gesprächs- und Krankenhausseelsorge. Eng mit dem Dortmunder Franziskaner-Kloster verbunden ist die Pfarrei St. Franziskus. Neben der Pfarrseelsorge gehören zu den Aufgaben der Ordensleute ein Frühstücksangebot für Obdachlose und Bedürftige, die Missionstätigkeit des Ordens und die Arbeit im benachbarten Bruder-Jordan-Altenzentrum mit dem Bruder-Jordan-Hospiz.