Sr. Katharina Hartleib OSF
Sr. Katharina Hartleib OSF

12.03.2019 - 06:00

Fastenimpuls von Schwester Katharina Das Jetzt nutzen

Schlechte Nachrichten oder Ereignisse geben uns die Chance, Dinge anders zu betrachten. Schwester Katharina geht in ihrem heutigen Fastenimpuls auf einen Hymnus der Fastenzeit ein, der sich genau damit beschäftigt.

Die erste Strophe aus einem Hymnus in der Fastenzeit heißt:

Hört die Mahnung der Schrift:
Jetzt ist die Zeit der Gnade da.
Paulus sagt uns das Wort:
Jetzt ist die Stunde unseres Heils;
Empfangt nicht vergeblich die göttliche Gnade.

"Och nee, jetzt noch nicht“, sagen Kinder, wenn sie ins Spiel vertieft sind und die Mama zum Essen ruft. "Muss das jetzt sein?" schimpfen Jugendliche, wenn sie sich gerade auf das nächsthöhere Level im Spiel hochgezockt haben und der Akku aufgibt. "Jetzt passt das gerade wirklich nicht“, schimpfen wir, wenn wir grad auf ein Stauende auffahren. Wenn die Bahn mal wieder ausfällt. Wenn jemand in der Familie oder ich selbst eine schlechte Diagnose bekomme. Das passt jetzt echt nicht, aber da steht in der Schrift: Jetzt ist die Zeit der Gnade. Jetzt sind die Tage des Heiles, jetzt. Der Stau, in dem ich stehe, hat mich vielleicht vor einem Unfall bewahrt und ich kann ein Stoßgebet schicken für alle Opfer und Helfer. Jetzt. Die ausgefallene Bahn lässt mich vielleicht mit dem Mitwartenden neben mir ins Gespräch kommen. Jetzt. Eine schlechte Diagnose, die alle meine Pläne durcheinanderwirbelt und ich spüre, dass ich neue Prioritäten setzen muss, oder soll oder darf. Das, was jetzt geschieht, hilf uns zum Heil und wird uns zum Segen. Und haben wir doch auch Respekt vor dem Vers: Empfangt nicht vergeblich die göttliche Gnade.

Die Franziskanerin Schwester Katharina gibt im DOMRADIO jeden Tag in der Fastenzeit einen aktuellen Impuls aus ihrem Leben als Ordensfrau in Olpe – Hilfe für Notleidende und Gebet bestimmen ihren Alltag. Von Montag bis Sonntag, im Radio ab 6 Uhr im Morgenimpuls, zum Nachhören auf Whatsapp und zum Nachlesen auf www.domradio.de  Anmelden für Whatsapp über www.domradio.de/whatsapp

(DR)