Charlotte Kramer fotografiert in Ghana ihre Kollektion
Charlotte Kramer fotografiert in Ghana ihre Kollektion
Charlotte Kramer
Charlotte Kramer
Charlotte Kramer in Ghana bei der Arbeit
Charlotte Kramer in Ghana bei der Arbeit
Kollektion "Remarkable" von Charlotte Kramer
Kollektion "Remarkable" von Charlotte Kramer

20.12.2020 - 18:00

Von fairer Mode und großen Träumen Charlotte Kramer

Nachhaltige und faire Mode ist möglich. Das ist schnell behauptet, sagt die Modestudentin Charlotte Kramer. Sie will mehr. Sie will beweisen, dass es wirklich geht und hat in Ghana produziert. Eine Sendung über faire Mode und große Träume.

Charlotte Kramer ist Maßschneiderin und Studentin. Und seit ein paar Tagen gibt es  auf YouTube einen Film über sie. Angekündigt wird er mit: „Zwei Kontinente - zwei Kulturen - zwei Hautfarben - zwei Sprachen - zwei Frauen - eine Vision - eine Abschlusskollektion“.

Zwei Hautfarben - zwei Frauen - eine Vision

Der Film macht mich neugierig. Ich will mehr wissen. Charlotte Kramer hat zwar gerade kein WLAN, aber die Studentin weiß sich zu helfen. Sucht eine Freundin auf und wir können die Sendung online aufnehmen. Dass die Nachbar*innen der Freundin gerade hämmern und bohren, werden Sie in der Sendung hören. Und zeigt ja eigentlich, wie kreativ sich Menschen im Corona-Lockdown  betätigen.

Charlotte Kramer war immer schon kreativ. Was sie als Schülerin trug, warum sie eine Nähmaschine zur Konfirmation bekam, erzählen wir in der Sendung. Heute ist Charlotte Kramer Maßschneiderin, studiert Mode und ist gerne in der Modewelt zu Hause. Perfekt wäre es, wenn ihre Modewelt sozialer wäre.

Als Schneiderin nach Afrika.

Als sie an einem Informationsabend der IHK erfährt, dass sich alle Handwerker*innen für Projekte in der dritten Welt bewerben können, ist sie sofort mit dabei.  Sie wendet sich an „Engagement Global“ und ihr werden Projekte vorgeschlagen.

Eines kennen Hörer*innen dieser Sendung schon: „Meeting Bismarck“, die kleine Initiative der Kölner Hebamme Sonja Liggett-Igelmund für eine Region in Ghana. Charlotte Kramer entscheidet sich für Meeting Bismarck und ein abenteuerliches, aufregendes und Augen-öffnendes fünfwöchiges Praktikum in Ghana.

Remarkable – eine eigene, faire und nachhaltige Kollektion

Damit könnte die Geschichte zu Ende sein. Ist sie aber nicht. Denn da ist noch die Abschlussarbeit: Am Ende der Ausbildung wartet eine eigene Kollektion auf Charlotte Kramer. Der Ehrgeiz packt sie, sie will zeigen, dass Mode auch sozial und nachhaltig geht.

Welches Risiko sie dafür eingeht, warum Hanf in ihrer Kollektion eine Rolle spielt und ob es in Ghana immer genug Strom für die Nähmaschinen gab? Das erzählt Charlotte Kramer in der Sendung.

Am Ende des Films läuft "Remarkable", die erste Kollektion von Charlotte Kramer über den Catwalk. Und der große Traum vom eigenen Label bekommt seinen Namen und zeigt schon mal sein bemerkenswertes, strahlendes, faires und nachhaltiges Modegesicht.

Moderation: Angela Krumpen