Prof. P. Dr. Joachim Schmiedl ISch
Prof. P. Dr. Joachim Schmiedl ISch

15.03.2020 - 19:00

Prof. P. Dr. Joachim Schmiedl ISch "Vom Pergament zum Internet"

Kirchenhistoriker schaut auf Medien der Glaubensvermittlung in der Geschichte der Kirche.

Die erste Versammlung des Synodalen Wegs in Frankfurt hat es Anfang des Jahres gezeigt. Die Plenarsitzungen wurden alle per Livestream im Internet übertragen. Die Digitalisierung ist also für die Vermittlung des christlichen Glaubens kein Fremdwort mehr. Aber auch wenn die neuen Medien aus der pastoralen Praxis der Kirche nicht mehr wegzudenken sind, bedeutet dies jedoch nicht, dass die traditionellen Medien dadurch an Bedeutung verlieren. P. Joachim Schmiedl, Inhaber des Lehrstuhls für Mittlere und Neue Kirchengeschichte an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar, verweist auf den Apostel Paulus: "Der Glaube kommt vom Hören". Und als "Hörer des Wortes" finden Christen diese Worte in der Heiligen Schrift, die von jeder Generation neu ausgelegt und in einer Vielzahl von Büchern aktualisiert wird. An einigen Beispielen legt Schmiedl dar, welche Bedeutung Medien für die Vermittlung des Glaubens hatten und haben.

Seinen Vortrag hielt Prof. Schmiedl im Rahmen der Ringvorlesung "Digitalisierung-Technik-Verantwortung" der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar im Februar 2020.