Digitalisierung gibt es heute fast überall
Digitalisierung gibt es heute fast überall

14.04.2019 - 19:00

Podiumsdiskussion "Keine Angst vor der Digitalisierung"

"Antworten 4.0 der Sozialen Marktwirtschaft" auf Fragen der wirtschaftlichen und sozialen Teilhabe

Das Wort "Digitalisierung" ist in aller Munde. Für die meisten Menschen in Deutschland und Europa ist die Nutzung eines mobilen Telefons mit all seinem Zubehör eine Selbstverständlichkeit und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Vereinfachung und Beschleunigung unseres Alltags durch Computer und Vernetzung führt neben dem technischen Fortschritt auch zu einer Veränderung des sozialen Miteinanders. Skepsis und Angst gibt es bei der Preisgabe persönlicher Daten. Aufzuhalten ist die Entwicklung jedoch nicht. Es gilt, den Wandel aktiv mitzugestalten.

Im Domforum Köln diskutierten im März 2019:

- Karl-Josef Laumann (Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW)

- Prof. Dr. Nils Goldschmidt (Professor für Kontextuale Ökonomik und Ökonomische Bildung an der Universität Siegen)

- Prof. Dr. Margot Ruschitzka (Professorin für Mathematik und Datenverarbeitung an der FH Köln)

Moderation: Dr. Jutta Gröschl (Leiterin Presse und Öffentlichkeit am Institut für Mittelstandsforschung, Bonn)

Veranstalter: Kath. Bildungswerk Köln, Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), Katholisch Soziales Institut (KSI), Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft e.V.