Ein Rosenkranz
Ein Rosenkranz

09.10.2016 - 08:50

Legende um eine Seeschlacht Sonntagfrage: Was den Oktober heilig macht

Wir kennen ihn als 'goldenen Oktober', weil sich jetzt die Laubblätter verfärben. Die Jäger nennen ihn den 'Dachsmond' und die Kirche macht ihn zum 'Rosenkranzmonat'. Und im Mittelalter galt er sogar als heilig. Warum? Wir haben recherchiert:

Im Mittelalter galt der Oktober als heiliger Monat, in dem man bevorzugte zu heiraten. Auch Könige heiraten meistens im Oktober. Aber warum war das so?
Höchstwahrscheinlich hängt es ganz eng mit einer Legende zusammen, die den Oktober auch zum Rosenkranzmonat macht. Aber beginnen wir vorn:

Die Schlacht von Lepanto

Am 7. Oktober 1571 ereignete sich im Ionischen Meer, vor dem Eingang zum Golf von Patras bei Lepanto im heutigen Griechenland, die Seeschlacht von Lepanto. Die christlichen Mittelmeermächte, organisiert unter Papst Pius V., mit Spanien an der Spitze, errangen hier einen überraschenden Sieg über das Osmanische Reich.
Am Morgen des 7. Oktober, einem Sonntag, steuerten die beiden Flotten bei ruhiger See und klarer Sicht aufeinander zu. Don Juan de Austria, auf der Galeere La Real („Die Königliche“), führte 206 Galeeren in die Schlacht. Ihm unterstanden 40.000 Matrosen und Ruderer sowie 28.000 Soldaten.

Auf der anderen Seite stand Ali Pascha, der Oberbefehlshaber der Türken. Seine Schlachtreihe war mehr als 1000 Meter länger als die der Christen und seine Flotte insgesamt sehr viel größer. Die Zeichen standen also nicht gut für die Heilige Liga. Doch ihr Anführer war wild entschlossen.

Rosenkranz als 'Waffe'

Um 9.30 Uhr wurde auf der Flotte der Christen ein Gottesdienst abgehalten, in dem für den Sieg gebetet wurde. Auch der Rosenkranz kam zum Einsatz, der in dieser Zeit besonders beim Stundengebet für fromme Laien sehr häufig genutzt wurde.
Erst als alle Gebete gesprochen waren, ließ Don Juan an Bord seines Flaggschiffes Real eine Signalkanone abfeuern. Ali Pascha antwortete von Bord seines Flaggschiffes Sultana in gleicher Weise.

Und dann, nach fünfeinhalb Stunden Kampf, war das Unmögliche wahr geworden: der Sieg ging an die Heilige Liga. Damit war der Nimbus der Unbesiegbarkeit der osmanischen Mittelmeerflotte gebrochen und man machte die Gebete dafür verantwortlich, dass die Schlacht gewonnen werden konnte.

Unsere liebe Frau vom Rosenkranz

Heute feiern wir auch das liturgische Fest Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz jährlich am 7. Oktober. Das Fest wurde durch den heiligen Papst Pius V im Jahre 1571 eingeführt, um des wunderbaren Sieges der christlichen Streitkräfte in der Schlacht von Lepanto am 7. Oktober 1571 zu gedenken.