07.12.2012 - 09:10

Aktion Biesenbach Butterbrote für Bedürftige

Dienstagfrüh, die ersten Hungrigen stehen bereits vor der Tür. Der Betrieb läuft auf Hochtouren, 40 von insgesamt 320 Butterbroten sind noch zu schmieren, bevor die "Oase" an der Deutzer Drehbrücke in Köln ihre Türen öffnet.

Seit zwölf Jahren arbeitet die 73-jährige Ursula Wirtz ehrenamtlich in der Butterbrotausgabe der "Aktion Biesenbach", die jeden Dienstag und Freitag Bedürftige mit Essen versorgt. Benannt ist die Aktion nach Horst Biesenbach, einem ehemaligen Diakon der Gemeinde St. Heribert in Köln-Deutz, der die Aktion eher bescheiden in den 1970er Jahren gemeinsam mit seiner Frau in seinem Wohnzimmer startete und im Mai 2009 starb. Heute besteht das Team aus rund 30 Freiwilligen - und die Schlange der Bedürftigen wird immer länger.