31.12.2011 - 16:40

Nach-Treffen in Köln und Genf geplant Es geht weiter

Am Neujahrstag endet das fünftägige Jugendtreffen. Nach Gottesdiensten in den Berliner Kirchen und Mittagessen in den Gastfamilien werden am Sonntagnachmittag etwa 400 Busse rund um das Olympiastadion abfahren. An den Begegnungstagen nahmen Jugendliche aus 70 verschiedenen Ländern teil. Möglichkeiten des weiteren Austauschs haben die Teilnehmer bei einem Treffen im März nächsten Jahres in Genf und Köln. Für Mitte November ist ein internationales Jugendtreffen im afrikanischen Ruanda geplant. Das nächste europäische Jugendtreffen Ende Dezember findet in Rom statt.