Bruder Alois: Der Leiter der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé
Bruder Alois: Der Leiter der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé

25.05.2011 - 13:23

Bruder Alois bei der Seligsprechung Papst Johannes Paul II. "Nun macht er sogar den jungen Menschen Mut, die ihn kaum mehr kennen"

Bruder Alois, Prior von Taizé, hat es sich nicht nehmen lassen, nach Rom zu reisen um bei der Seligsprechung des großen Papstes dabei zu sein.

In Begleitung zweier polnischer Brüder fuhr er nach Rom. Vieles berührte ihn, ganz besonders aber die vielen jungen Menschen während der Gebetsnacht am Samstag im Circo Massimo. "Nun macht der seliggesprochene Johannes Paul II. sogar den jungen Menschen Mut, die ihn kaum mehr gekannt hatten", so Bruder Alois.

Er hatte den letzten Papst 1986 in Taizé und bei einer seiner vielen Romreisen gesehen - bei einer Privataudienz vertieft in ein Gespräch mit dem damaligen Prior Frère Roger: "Wir waren einige wenige Brüder mit Frère Roger und warteten im Vorzimmer. Nach der Audienz wurde die Tür geöffnet und wir konnten für einige Momente mit eintreten; ich sah die beiden alten Männer nebeneinander sitzen. Sie sprachen wenig; sie waren einfach zusammen. Dieses Bild war wie eine Ikone der Einheit, nach der wir uns sehnen."