23.04.2012 - 13:06

Wie gut, dass es sie gibt Großeltern!

Die Beziehung zwischen Großeltern und Enkelkindern ist immer etwas Besonderes. Kinder erfahren durch Oma und Opa viel über ihre Wurzeln - und dass ihre scheinbar perfekten Eltern, als sie noch klein waren, auch mal eine Blumenvase zerbrochen haben. Meistens sind Großeltern mit ihren Enkeln weniger streng als die Eltern. Sie müssen die Kinder nicht erziehen und dürfen sie verwöhnen. Dennoch sollten sich Oma und Opa bei grundsätzlichen Erziehungsfragen mit den Eltern abstimmen. Ansonsten ist es kein Drama, wenn die Regeln der Großeltern nicht hundertprozentig deckungsgleich mit denen der Eltern sind.

Schon ganz kleine Kinder können verstehen, dass bei Oma andere Regeln gelten als zu Hause. Aber was, wenn Eltern und Kinder sich Großeltern wünschen und leider keine da sind? Und was können Frauen und Männer tun, die sich sehnlichst Enkel wünschen? Wie umgehen mit Trennungen oder "Patchwork"-Situationen? Alles rund um die gelungene Großeltern-Enkel-Beziehung diskutieren wir heute! Heutzutage sind es ja auch oft gerade die Großeltern, die Kindern von Gott und Glauben erzählen, das soll ebenso ein Thema sein. Ihre Fragen, Anregungen und Erfahrungen für die Sendung unter 0221/258860 oder studio@domradio.de!

Expertin im Studio: Heidi Ruster, Beraterin in der Bonner Katholischen Ehe-Familien-Lebens-Beratung und selbst Oma eines putzmunteren einjährigen Enkelsohnes.