20.05.2010 - 19:04

Literatur in den Häusern der Stadt "Was uns antreibt"

Jubiläum in Köln. Zum 10. Mal veranstaltet der Kunstsalon das Lesefestival "Literatur in den Häusern der Stadt". Claudia Bousset von der Festivalleitung erzählt, wie damals alles anfing und wer in diesem Jahr in den Häusern der Stadt lesen wird. Dabei sind prominente Schrifsteller wie: John von Düffel, Peter Henning, Clemens Meyer, Ulrike Draesner. Aber auch Ilja Richter, Tatort Komissarin Sabine Postel und andere bekannte Schauspieler werden in Kölner Privathäusern vorlesen.

"Was uns antreibt" - das ist das Motto des Festivals 2010. Außerdem berichtet domradio Bücher von der Verleihung des katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises. Ausgezeichnet wird in diesem Jahr das Bilderbuch: "Wie war das am Anfang."