01.05.2010 - 16:00

Kapitalismus als Religion Gewinn in alle Ewigkeit

"Zum kapitalistischen Wirtschaften gehört ein entsprechender Glaube", das schreibt der Theologe und Journalist Christoph Fleischmann in seinem Buch: "Gewinn in alle Ewigkeit- Kapitalismus als Religion". Er begibt sich auf die Spuren des verheimlichten Gottes unseres Wirtschaftssystems: das Kapital. Der Gewinn ist das dabei das himmlische Ziel, das immer Ziel bleibt. In diesem System gibt es keine "Umkehr, Sühne, Reinigung, Buße, sondern nur das Aushalten bis ans Ende."

Christoph Fleischmann ist in domradio Bücher zu Gast, ebenso Armin Foxius, der in seinem Gedichtband: „Vater Rhein. Ach, Alter" mit Heinrich Heine und Robert Gernhardt über das "Urstromland" scherzt. Und: „Vatermord und andere Vergnügungen" - Bestsellerautor und Booker-Preisträger Steve Toltz erzählt, warum man seinen Vater nur zum Spaß überleben kann.