Freya von Moltke mit Kanzlerin Merkel
Freya von Moltke mit Kanzlerin Merkel

01.01.2018 - 09:00

Im Dienst der Menschlichkeit Freya von Moltke

Menschen, die sie gekannt haben, denen ist Freya von Moltke in Erinnerung geblieben. Viele aber kennen die Kölnerin nicht. Und das, obwohl sie zu den mutigsten Menschen im Kampf gegen das NS-Regime gehört. Sie hat sich zur Wehr gesetzt – in einer Zeit, in der viele weggeschaut haben.

"Wenn ich nicht eine Christin und eine Rheinländerin gewesen wäre, hätte ich das nicht überlebt“, sagt Freya von Moltke.

Sie meint ihren unerbittlichen Kampf gegen das NS-Regime. Mit all seinen Rückschlägen.

Leben für den Widerstand

Ihr ganzes Leben hat Freya von Moltke dem Widerstand gewidmet. Aus Überzeugung: "Es lohnt sich immer etwas zu tun, was man nicht für sich tut."

Das Ehepaar Moltke ist politisch aktiv: Sie können nicht tatenlos zusehen, wie die Welt von Hitler irgendwann in die Knie gezwungen wird. Sie gründen mit Freunden einen Widerstandskreis.

Die Kreisauer Gruppe.

Die Gruppe setzt Grundsätze für eine Neuordnung, nach Hitler, auf: Eine sittliche und religiöse Erneuerung des Volkes, für den Neuaufbau Europas.

Der Preis, den Freya von Moltke dafür zahlt ist groß: 1944 ist die Widerstandsgruppe in das Stauffenberg-Attentat gegen Hitler involviert. Helmuth von Moltke wird festgenommen und später zum Tode verurteilt.

Briefe als Vermächtnis des Widerstandes

Zeit zu trauern bleibt nicht, die Witwe flieht mit ihren 2 Söhnen aus Kreisau und siedelt in die USA über. Ihre ständigen Wegbegleiter: Die etwa 600 Briefe ihres Mannes.

Sie trägt sie bei sich, wie auch sein Vermächtnis: den Sinn des Widerstandes: "Er wollte für die Zukunft sprechen. Man hat so viel Zukunft wie man Vergangenheit hat."

Diese Idee soll der Menschheit erhalten bleiben. Und so veröffentlicht Freya von Moltke die Briefe ihres Mannes. Sie wird für das gemeinsame Vermächtnis mit Preisen geehrt.

Das Anwesen in Kreisau wird in eine deutsch-polnische Begegnungsstätte umgestaltet. Ein Ort der Verständigung für die junge Generation. Ihr Erbe ist heimgekommen.

Am 1. Januar 2010 stirbt Freya von. Sie wird 98 Jahre alt.