22.08.2007

Nachrichtenarchiv 23.08.2007 00:00 Papst betont Pflicht zur Solidarität mit Armen

Papst Benedikt XVI. hat die christliche Pflicht zur Solidarität mit Armen und Bedürftigen betont. Das sei "eine Antwort auf die Liebe Gottes zu den Menschen". Der Papst zitierte bei seiner Generalaudienz den griechischen Kirchenvater Nazianz . Danach gehe es darum, nicht nur reich an Gütern, sondern auch reich an Erbarmen zu sein. Christen sollten sich in ihrem Verhalten gegenüber Notleidenden die Güte Gottes zum Vorbild nehmen, so Benedikt XVI.