12.08.2007

Nachrichtenarchiv 13.08.2007 00:00 Indien: Wachsende Kluft zwischen Arm und Reich

Zum 60. Jahrestag der indischen Unabhängigkeit haben die katholischen Bischöfe des Landes eine wachsende Kluft zwischen Arm und Reich beklagt. 300 Millionen von 1,1 Milliarden Inder lebten unterhalb der Armutsgrenze. Während manche indische Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen bereits Weltspitze seien, gelinge es immer noch nicht, die breite Bevölkerung mit einem Mindestmaß an Nahrungsmitteln und Medikamenten zu versorgen, heißt es.