10.08.2007

Nachrichtenarchiv 11.08.2007 00:00 DPWV fordert, Billig-Pflegeanbieter zu verbieten

Der Paritätische Wohlfahrtsverband (DPWV) spricht sich dafür aus, Billig-Pflegeanbieter in Deutschland zu verbieten. Mit Kräften aus Osteuropa, "die nicht nach unseren Standards ausgebildet und dazu noch ausgebeutet werden", sei gute Pflege nicht zu leisten. Das sagte Verbandschef Jüttner in der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die Pflege in der Bundesrepublik sei "in ernstzunehmender Gefahr", betonte Jüttner. Beim Billiganbieter McPflege handele es sich nur um die Spitze eines Eisbergs. McPflege hatte sich gestern nach nur einer Woche wieder vom Markt zurückgezogen.