08.08.2007

Nachrichtenarchiv 09.08.2007 00:00 34.000 Kinder in NRW erhalten zusätzliche Sprachförderung

In Nordrhein-Westfalen sind die ersten verbindlichen Sprachtests bei vierjährigen Kindern abgeschlossen worden. Ergebnis der Testreihe ist, dass rund 34.000 Kinder dieses Alters eine zusätzliche Sprachförderung erhalten werden. Das entspricht rund ein Fünftel der 180.000 Vierjährigen, wie Schul- und Familienministerium in Düsseldorf gemeinsam mitteilten. In sozialen Brennpunkten habe sogar bis zu einem Drittel der Kinder Sprachförderbedarf. Die Landesregierung will erreichen, dass alle Kinder bei der Einschulung die deutsche Sprache beherrschen.