31.07.2007

Nachrichtenarchiv 01.08.2007 00:00 Papst würdigt verstorbenen Patriarch Teoctist I.

Papst Benedikt XVI. hat die Verdienste des verstorbenen rumänisch-orthodoxen Patriarchen Teoctist I. für die Ökumene gewürdigt. Teoctist habe wesentlich dazu beigetragen, die brüderlichen Beziehungen zwischen den Kirchen von Rom und Bukarest zu stärken. Das betont Benedikt XVI. in einem am Mittwoch im Vatikan veröffentlichten Kondolenz-Telegramm. Teoctist I. war gestern im Alter von 92 Jahren gestorben. An der Beisetzung am Freitag nimmt unter anderen Kurienkardinal Walter Kasper teil.