30.07.2007

Nachrichtenarchiv 31.07.2007 00:00 Caritas will regelmäßigen Inflationsausgleich für ALG II-Empfänger

Der Caritasverband plädiert dafür, die Hartz-IV-Regelsätze neu zu berechnen. Künftig solle regelmäßig ein Inflationsausgleich erfolgen, sagte Caritas-Generalsekretär Cremer. Der Regelsatz könne aber nicht kurzfristig an Preisänderungen einzelner Güter angepasst werden. Das sagte Cremer mit Blick auf Überlegungen, das als Hartz IV bekannte Arbeitslosengeld II wegen der Verteuerung der Milchprodukte anzuheben. Weiter sagte der Caritas-Generalsekretär, künftig solle das Gesetz bei außergewöhnlichen Belastungen etwa durch chronische Erkrankungen individuell höhere Sätze vorsehen.