29.07.2007

Nachrichtenarchiv 30.07.2007 00:00 Versöhnende Orgeltöne für italienisches Dorf

Zum Gedenken an ein SS-Massaker vor 63 Jahren ist im toskanischen Dorf Sant' Anna di Stazzema eine neue Kirchenorgel eingeweiht worden. Das Instrument wurde von deutschen Musikern durch Benefizkonzerte finanziert. Die frühere Orgel war im August 1944 bei dem Massaker zerstört worden. Damals hatten SS-Truppen 560 Dorfbewohner erschossen und ihre Leichen auf dem Platz vor der Kirche verbrannt.