27.07.2007

Nachrichtenarchiv 28.07.2007 00:00 Abschaffung der Todesstrafe in Ruanda begrüßt

Die Vereinten Nationen haben die Abschaffung der Todesstrafe in Ruanda begrüßt. UN-Menschenrechtshochkommissarin Arbour sagte in Genf, nun könnten jene nach Ruanda ausgeliefert werden, denen Beteiligung am Völkermord im Jahr 1994 vorgeworfen werde. Viele Länder hatten dies bisher verweigert, weil sie die Todesstrafe ablehnen.