23.07.2007

Nachrichtenarchiv 24.07.2007 00:00 UN-Sondergesandter: Staaten müssen in Afghanistan Kurs halten

Der UN-Sondergesandte für Afghanistan, Koenigs, hat die internationale Allianz erneut davor gewarnt, ihr Engagement in dem Land zu reduzieren. Es sei "heute wichtiger denn je", dass die internationalen Partner energisch den Kurs hielten. Das sagte Koenigs heute in Berlin nach einem Treffen mit Bundeskanzlerin Merkel. Dabei dankte er für das andauernde deutsche Engagement in Afghanistan. Bundeskanzlerin Merkel bezeichnete das internationale Engagement in Afghanistan als wichtig und unabdingbar. Es gehe um die Stabilität der gesamten Region.