22.07.2007

Nachrichtenarchiv 23.07.2007 00:00 UN: Uganda und Somalia sollen auf Kindersoldaten verzichten

Der UN-Sicherheitsrat hat Uganda und Somalia aufgefordert, auf den Einsatz von Kindersoldaten zu verzichten. In beiden Ländern, aber auch in der Demokratischen Republik Kongo und im Tschad, würden trotz internationalen Kritik nach wie vor Kinder und Jugendliche rekrutiert und als Kämpfer eingesetzt. Das bemängelte der Sicherheitsrat am Wochenende in New York. Der Regierung in der Demokratischen Republik Kongo bescheinigt der UN-Report Anstrengungen im Kampf gegen den Einsatz von Kindersoldaten. Nach wie vor würden Verantwortliche aber nicht bestraft.